[Rezension] Fangirl auf Umwegen von Amelie Murmann

Titel: Fangirl auf Umwegen
Autor: Amelie Murmann
Erschienen: 6. Oktober 2016
Seitenanzahl: 280 Seiten
Verlag: Impress

Klappentext: "Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…"

Das hübsche Cover und auch der interessante Titel haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht, und als ich dann auch noch den Klappentext gelesen hatte, musste ich das Buch einfach lesen. Überhaupt als Harry Potter Fan schien mir dieses Buch ein echter Spaß zu werden und ich hatte recht. Schon ab der ersten Seite war ich in der Geschichte und wollte kaum noch aufhören weiterzulesen. Ich fand es unglaublich witzig und großartig ein Buch zu lesen, in dem es um eine der bekanntesten, oder wahrscheinlich die bekannteste, Buchreihe der Welt geht und um die Fans dieser Buchreihe. :)

In "Fangirl auf Umwegen" geht es um Luna die ein riesen Harry Potter Fan ist und durch Glück an einer großen Harry Potter Challenge in den Universal Studios in Orlando mitmachen darf, als eine von nur wenigen Glücklichen, die durch Zufall ein Ticket ergattern konnte. Zwar tat ich mir mit Luna anfangs noch ein wenig schwer. Sie ist eine sehr zielstrebige Person, die jedoch auch etwas vorschnell mit ihrer Meinung ist und mir deshalb am Anfang ein bisschen oberflächlich erschien. Überhaupt bei ihrer ersten Begegnung mit Leo fand ich, dass sie viel zu schnell über ihn geurteilt hatte, da er Designerkleidung trug und für sie somit sofort als Schnösel abgestempelt wurde. Das hat mich anfangs etwas an ihr gestört, doch mit der Zeit hat sie das gebessert und so wurde sie mir im Laufe der Geschichte auch immer sympathischer. :)
Leo dagegen fand ich eigentlich gleich zu Beginn sehr sympathisch und nett. Hin und wieder hat er mir auch echt leidgetan, da Luna anfangs etwas fies zu ihm ist. Aber ich fand es sehr toll, dass er trotzdem nicht aufgibt und in ihrer Nähe sein will. :3

Die Idee der Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen, aber auch den Schreibstil der Autorin fand ich super, denn durch die lockere und leichte Art konnte man sehr schön in die Geschichte abtauchen. Ganz besonders gut gefallen hat mir das fabelhafte Setting. Die ganze Zeit während des Lesens wünscht man sich mit Luna zu tauschen und ebenfalls 3 Wochen in den Universal Studios zu verbringen. Hach, das wäre wirklich ein Traum! Aber ganz besonders die Idee mit der Challenge hat mich fasziniert und die Spannung, die diese mit sich brachte. Ich habe unglaublich mit Luna mitgefiebert und mit gerätselt bei den verschiedenen Aufgaben. :)

  
Das Cover finde ich wirklich zauberhaft gestaltet! :D Meiner Meinung nach passt das es wunderbar zur Geschichte und ist ein richtig schöner Blickfang. :3


"Fangirl auf Umwegen" ist eine wirklich süße und zauberhafte Geschichte für zwischendurch mit einem Mädchen, das durch ein großes Abenteuer erst lernt, was im Leben wirklich zählt. Dazu gibt es noch ein wirklich einzigartiges Setting und auch die Thematik des Buches hat mich auf jeden Fall begeistern können. :3 Deshalb bekommt das Buch von mir 4 von 5 Herzchen.



1 Kommentar:

  1. Hallo Mell,
    die Idee des Buches hört sich unglaublich witzig an und ich könnte mir vorstellen, dass es mir auch gefallen würde!
    Dein Blog ist übrigens super schön! :-)
    Liebe Grüße, Johnni
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen