[Rezension] Misbehaving – Jason und Jess von Abbi Glines

Titel: Misbehaving – Jason und Jess (Sea Breeze, Band 6)
Autor: Abbi Glines
Erschienen: 14. September 2015
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch

Klappentext: "Was als kleiner Flirt beginnt, wird bald zur großen Liebe ... Jason Stone hat es satt, im Schatten seines Rockstarbruders Jax zu stehen. Also fährt er kurzerhand ins Sommerdomizil seiner Familie nach Sea Breeze, um etwas Dampf abzulassen. Dass er sich dabei von der verboten gut aussehenden Jess um den Finger wickeln lässt, war definitiv nicht sein Plan, denn Jess ist ein böses Mädchen und Jason auf dem Weg in die Ivy League. Aber sie können nicht voneinander lassen und was als heißer Flirt beginnt, wird bald mehr, als beide sich eingestehen wollen."

Vor einiger Zeit habe ich schon den ersten Teil der Sea Breeze Reihe gelesen, den ich eigentlich ganz gut fand. Im ersten Teil ging es um den Rockstar Jax Stone, der einen jüngeren Bruder namens Jason hat, um den es nun in diesem Teil, der 6. Teil der 6. Teil der Sea Breeze Reihe, geht. Da ich Jason, Jax Bruder, schon im ersten Teil sehr sympathisch fand, dachte ich mir, dass ich auch gerne die Geschichte über ihn lesen will und ich muss sagen, dass mir Liebesgeschichte zwischen ihm und der jungen Jass ganz gut gefallen hat. :)

In diesem Teil geht es also um Jason Stone, der nach Sea Breeze kommt, um dort in dem Strandhaus seines Bruders ein wenig zu entspannen und herauszufinden, was er eigentlich mit seiner Zukunft anfangen will. Doch eines Abends trifft er durch Zufall auf Jess, die mit einem Baseballschläger in sein Auto springt, auf der Flucht vor ihrem Ex Freund, dessen Auto sie gerade geschrottet hat. Jason ist sofort interessiert an dem etwas verrückten und wilden Mädchen, dem er bei der Flucht geholfen hat, und will sie wiedersehen.

Das Buch ist abwechselnd aus Jess und Jasons Sicht geschrieben, wodurch der Leser beide näher kennenlernt und in die Gedankenwelt der beiden eintauchen kann. Stellenweise hat mich das ziemlich aufgeregt, da beide öfters Dinge falsch verstanden haben und gleich falsche Schlüsse gezogen haben, anstatt einfach miteinander zu reden. Hin und wieder wäre ich da gerne in die Geschichte gesprungen und hätte die beiden gerne angeschrien. Ansonsten mochte ich beide Charaktere eigentlich ganz gerne, auch wenn ich mich über beide öfters als einmal aufgeregt habe. Bei Jess denkt man anfangs das sie ein toughes und mutiges Mädchen ist, das vor nichts Angst hat, doch nach und nach lernt man auch eine eher unsicher und verletzliche Seite von ihr kennen. Jason hingegen ist zu anfangs eher etwas steif und taut dann aber immer mehr auf, je mehr Zeit er mit Jess verbringt.

Die Geschichte ist jetzt nicht gerade spannend oder außergewöhnlich, doch trotzdem eine schöne Liebesgeschichte mit zwei sympathischen Hauptcharakteren. Obwohl dies schon der 6. Band der Reihe ist, kann man das Buch trotzdem auch lesen, wenn man die vorherigen Teile nicht gelesen hat.Wobei es von Vorteil ist, wenn man zumindest den ersten Band gelesen hat, um sich zumindest ein kleines bisschen besser mit den Charakteren auskennt.
  
Normalerweise mag ich eigentlich Cover dieses Genre nicht so gerne, doch dieses Cover gefällt mir eigentlich ziemlich gut und auch das Mädchen und der Typ die darauf zu sehen sind, passen super zu Jess und Jason. :D


"Misbehaving – Jason und Jess" ist wirklich ein gutes Buch für zwischendurch und hat mir ziemlich gut gefallen. Zwar war es für meinen Geschmack ein bisschen zu viel Drama, doch ansonsten eine gute Geschichte. Vielleicht werde ich die anderen Teile der Reihe auch noch lesen, oder zumindest ein paar davon. :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen