[Rezension] Rock my Body von Jamie Shaw





Titel: Rock my Body (The Last Ones to Know, Band 2)
Autor: Jamie Shaw
Erschienen: 17. April 2017
Preis: Taschenbuch € 12,99/ ebook € 9,99
Seitenanzahl: 384
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag


"Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …"


Nachdem ich den ersten Teil der Reihe gelesen und geliebt habe, musste ich natürlich nun auch den zweiten Teil lesen. Überhaupt weil ich sehr gespannt auf das Pärchen war, denn es geht in diesem Teil um die beste Freundin von Rowan, die Protagonistin aus "Rock my Heart", Dee. Und was ich im ersten Teil schon von ihr gelesen habe, war ich sehr neugierig auf ihre Sicht der Dinge. Dee ist eine sehr lebensfrohe und offene Person. Sie ist immer gut drauf und gibt nicht viel auf die Meinung anderer Leute. Dee ist mal eine etwas andere weibliche Protagonistin, denn sie will keine Beziehung haben, sondern steht mehr One-Night-Stands, von denen sie sehr viele hat. In diese Hinsicht steht sie dem männlichen Protagonisten, Joel, der Bassist der Band "The Last Ones To Know" in nichts nach. Auch er ist ein Aufreißer und hat jeden Abend was mit einer anderen Frau. Doch trotzdem zieht es die beiden immer wieder zueinander und mit der Zeit entwickelt sich die lockere Sache, die sie am Laufen hatte zu etwas Ernsterem.
Die meiste Zeit über mochte ich Dee wirklich gerne, doch hin und wieder hat sie mich auch sehr aufgeregt und bei manchen Szenen war ich sehr genervt von ihr. Natürlich kann man verstehen, da man im Laufe der Geschichte ihre mehr über ihre Vergangenheit erfährt, warum sie sich so gegen eine Beziehung und die Liebe sträubt, doch trotzdem war ich gegen Ende hin ein kleines wenig frustriert.
Joel hingegen war mir von der ersten bis zur letzten Seite super sympathisch. Er ist wirklich ein toller Typ und steht bei mir in starker Konkurrenz zu Adam, der Haupttyp aus dm ersten Band, der mich völlig umgehauen hat. Joel ist zwar für mich nicht ganz so ein Traumtyp, aber auf jeden fall nah dran. Aber auch er konnte mich voll und ganz für sich gewinnen mit seiner süßen Art und seiner eher traurigen Vergangenheit.
Obwohl ich stark annahm, dass das Buch ein gutes Ende haben wird, habe ich doch bis zu Letzt gehofft und gebangt, weil Dee und Joel beide ziemliche Sturköpfe sind. Aber zusammen sind sie wirklich ein tolles Paar und ich bin ganz verliebt ihn ihre Geschichte, trotz der vielen Gefühlsachterbahnen. ;)

"Rock my Body" ist, wie auch schon sein Vorgänger, wirklich gelungen und hat mir von der ersten bis zur letzten Seite gefallen. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen, da ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Und obwohl mir der erste Band der Reihe trotzdem eine Spur besser gefallen hat, so ist auch dieses Buch für mich wirklich genial gewesen und hat mich völlig überzeugen können. Jetzt bin ich schon extrem gespannt auf den dritten Teil! :D



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen