[Rezension] Rock my Soul von Jamie Shaw





Titel: Rock my Soul (The Last Ones to Know, Band 3)
Autor: Jamie Shaw
Erschienen: 19. Juni 2017
Preis: Paperback € 12,99 [D], € 13,40 [A] / ebook € 9,99
Seitenanzahl: 448

"Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …"


Da mich die ersten beiden Teile der Reihe voll und ganz begeistern konnten, musste ich natürlich auch den dritten Teil lesen. Zwar hat auch dieses Buch mir wirklich gut gefallen, doch leider nicht so sehr wie seine Vorgänger. In diesem Teil der Reihe geht es um den Gitarristen der Band, Shawn und die Neue im Bunde, Kit. Kit kam im zweiten Teil zur Band dazu, nachdem Cody rausgeschmissen wurde. Zum Glück, denn den Typen konnte ich als Einzigen von den Jungs überhaupt nicht leiden und er hat auch überhaupt nicht zur Band gepasst. Ganz anders als Kit. Zwar hatte ich hin und wieder meine Probleme mit ihr, doch im Großen und Ganzen ist sie eine ziemlich interessante Frau. Das Einzige, was mich bei ihr so gestört hat, waren die ständigen Lügen. Aber nicht nur sie, auch Shawn lügt ziemlich viel herum und das hat mich bei beiden nicht so gut gefallen. Außerdem habe ich die Gefühle der beiden, anders als bei den anderen Personen aus den vorherigen Büchern, nicht so wirklich nachempfinden könne. Außerdem kam mir Shawn irgendwie ein wenig Außen vor gelassen vor. Die meiste Zeit erfährt man nur Kits Gefühle und Gedanken, was natürlich auch daran liegt, dass das Buch aus ihrer Sicht erzählt wird, doch in den anderen Büchern waren die Jungs (Adam und Joel) auch im Vordergrund, wo hingegen in diesem Teil das Augenmerk fast ausschließlich auf Kit lag und eher wenig auf Shawn. Im Gegensatz zu den anderen Jungs kommt es mir auch so vor, als wüsste ich kaum etwas über Shawn, dafür aber alles über Kit. Das fand ich etwas schade und es ist auch der Hauptgrund, weshalb mir das Buch nicht ganz so gut gefallen hat.
Trotzdem hatte ich wieder einmal viel Spaß beim Lesen und Jamie Shaws Schreibstil ist wirklich genial. Manche Stellen waren wirklich zu brüllen komisch, ganz besonders Adam war mal wieder toll! Ich finde es auch großartig, dass man, wenn man alle Bücher liest, mit der Band mitwächst und miterleben kann, wie sie groß werden. Dieser Aspekt gefällt mir an der ganze Reihe am meisten. Natürlich liegt der Fokus auf dem jeweiligen Pärchen, doch trotzdem wird das Drumherum nicht vernachlässigt. Deshalb werde ich auch sicher den vierten Band der Reihe lesen, da ich einfach wissen muss, wie es mit "The Last Ones to Know" weitergeht. Und natürlich will ich Mikes Liebesgeschichte auch unbedingt lesen. ;D


Leider konnte mich "Rock my Soul" nicht so begeistern, wie die ersten beiden Bücher der Reihe, da Kit und Shawn mich nicht so ganz von sich überzeugen konnten. Aber alles in allem ist auch dieser Teil auf jeden Fall gelungen und trotz einiger Probleme brachte er mir viel Lesefreude. Jetzt freue ich mich schon unheimlich darauf "Rock my Dream" zu lesen. :)



1 Kommentar:

  1. Ach schade, Shawn ist mein Liebling. :) Viel Spaß aber beim nächsten Teil!
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen